EINE DOKUMENTATION
Ansicht der Bahnstation Rheinberg Kreisbahn von der Straßenseite aus gesehen © Copyright 2000 - 2021 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten Bahnstation Moers Kreisbahn Bahnstation Moers Kreisbahn
Bau und Streckeneröffnung 1905 beschloss der damalige Kreistag Moers den Bau mehrerer Eisenbahnstrecken. Der Bau der Moerser Kreisbahn begann am 7. September 1907. Er sollte den Norden des damaligen Kreises Moers mit einer eigenen Bahngesellschaft besser erschließen. Das galt vor allem durch den sich entwickelnden bedeutenden Bergbau von Kohle und das einzige Vorkommen im Westen von Salz. Die 11,61 Kilometer lange Strecke von Moers Betriebsbahnhof nach Schaephuysen wurde am 1. Mai 1909 in Betrieb genommen. Die 16,1 Kilometer lange Strecke von Rheinberg Betriebsbahnhof nach Moers Betriebsbahnhof entstand in zwei Teilstrecken. Der Streckenteil Rheinberg Betriebsbahnhof- Meerbeck ging am 10. Mai 1910 und der Abschnitt Meerbeck - Moers Betriebsbahnhof am 8. Juli 1910 in Betrieb. Der Anschluss zur Rheinwerft Orsoy wurde am 13. Januar 1913 eröffnet (Rheinwerft Orsoy war eigentlich ein Rheinhafen). In den Bahnhöfen Rheinberg Kreisbahn und Moers Kreisbahn gab es jeweils einen Gleisanschluss zur „Staatsbahn“. Der Betriebsbahnhof Moers Kreisbahn Im Kopfbahnhof gab es zwei Gleise mit befestigten Bahnsteigen und ein Umsetzgleis. Ein kleines provisorisches Bahnhofsgebäude mit Fahrkartenschalter und Dienstraum lag auf der gegenüberliegenden Albrechtstraße (heute Wohnhäuser). Das Gebäude wurde später abgerissen. Der Betriebsbahnhof der Moerser Kreisbahn lag unmittelbar gegenüber dem „Staatsbahnhof“. Der Betriebsbahnhof verfügte über eine umfangreiche Gleisanlage mit einem Übergabegleis zur Niederrheinstrecke von Duisburg nach Xanten. An Bahnhochbauten gab es ein Verwaltungsgebäude für die Betriebsführung, ein Stellwerk, eine große Güterabfertigung sowie drei Lokschuppen und drei Werkstätten. Weitere Streckeneröffnungen, Ausbauten oder Änderungen Am 6. April 1904 wurde ein 230 Meter langes Verbindungsgleis zum neuen Bahnhof Moers verlegt. 1967 wurde die Moerser Kreisbahn von der Niederrheinische Verkehrsbetriebe AG (NIAG) übernommen. Am 28. September 1968 stellte die NIAG den Personenverkehr ein und baute die Gleise bis auf ein Stumpfgleis zurück. Was hat sich verändert, was ist geblieben Die Gleisanlage wurde im Laufe der Zeit für den Güterverkehr erweitert. Die Güterabfertigung von 1909 und das Stellwerk sowie sämtliche Anlagen des Betriebsbahnhofs sind erhalten.
Bilder Moers Kreisbahn
Luftaufnahme
Planung und Konzession Moerser Kreisbahn Moers Rheinberg (Rheinl)