© Copyright 2000 - 2017 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Der erste Bauabschnitt der Eifelstrecke von Euskirchen nach Mechernich wurde schon am 27. Juni 1865 eröffnet. Auf der Gesamtstrecke begann der Zugverkehr am 1. Oktober 1871. Der zweite Bauabschnitt von Mechernich nach Kall wurde am 1. September 1867 eröffnet. Hier musste ein Höhenunterschied von 90 m überwunden werden. Am 1. November 1867 feierte unter reger Anteilnahme der Bevölkerung man die Eröffnung der Teilstrecke. 1963 baute die Deutsche Bundesbahn ein neues Empfangsgebäude. In der Schalterhalle zeigte eine farbige Bleiverglasung die Eisenbahnlinien des früheren Kreises Schleiden. 2009 begannen die Bauarbeiten zur kompletten Umgestaltung des Bahnhofbereichs samt Empfangsgebäude, die sich bis in den Oktober 2010 hinzogen.
Mechernich
Eifelstrecke
Z Bahnhof iel
Bilder Mechernich
Bahnhof von 1865
Luftaufnahme
Bahnhof von 1865 Architektur der 1950er und 1960er Jahre
Am 15. Oktober 1963 war die Neueröffnung des Gebäudes. Das Gebäude besaß einen erkerartigen Vorbau. Die Gebäudeecken aus Bruchsteinmauerwerk betonten seinen regionalen Baustil, der dem der 1950er-Jahre entsprach.
Mechernich 1963 Mechernich 1963 PANORAMA
nach oben  > nach oben  >